Der Kollege, der Spion

02.11.2016


 

 
Deutsche Unternehmen müssen sich stärker als bislang vor  
Wirtschaftsspionage schützen. Das raten die Experten des Bundesamts  
für Verfassungsschutz. Dem Inlandsgeheimdienst zufolge ist die  
Bedrohung aktuell groß, Angriffe kämen vor allem aus dem Ausland. Das  
Nachrichtenmagazin „Spiegel“ zitierte in seiner Online-Ausgabe am 25.  
Dezember 2009 den Abteilungsleiter Spionageabwehr und Geheimschutz  
beim Verfassungsschutz, Burkhard Even, mit einer deutlichen Warnung:  
„Es besteht ein hohes Risiko für deutsche Unternehmen, Opfer eines  
Spionageangriffs zu werden." Und weiter schreibt das Magazin: “Nach  
Ansicht des deutschen Inlandsgeheimdienstes sollten sich die Firmen  
stärker vor Attacken ausländischer Nachrichtendienste schützen.“ Die  
Ausspäh-Attacken kämen insbesondere von russischer und chinesischer  
Seite. Der deutsche Inlandsgeheimdienst geht davon aus, dass es auch  
2010 massive Angriffe auf deutsche Unternehmen geben wird.

In Gefahr seien besonders mittelständische Unternehmen, die innovative  
Produkte anböten. „Gefährdet sind vor allem solche Branchen, in denen  
deutsche Unternehmen Weltmarktführer sind", heißt es seitens der  
Verfassungsschützer laut „Spiegel Online“. Automotive- und  
Telekommunikationsbetriebe – wie es sie vielfach im Bergischen Land  
gibt – gelten als beliebte Ziele ausländischer Spione.

Dirk Brückmann, Sprecher der Detektei S.E.S aus Wuppertal, warnt  
allerdings nicht nur vor Profi-Agenten. Denn sehr beliebt seien so  
genannte Laien-Spione, die sich bequem und mit lupenreinem Lebenslauf  
gut in Betriebe einschleusen lassen. Immer wieder würden  
Wissenschaftler, Facharbeiter oder Studenten von ausländischen  
Geheimdiensten angeheuert, um Betriebe auszukundschaften. „Und das  
geschieht längst nicht immer in James Bond-Manier“, sagt Brückmann.  
„In vielen Fällen reichen ein einfacher USB-Stick, eine CD, eine  
Handykamera oder freie E-Mail-Programme, um sensible Daten aus einem  
Unternehmen zu schleusen. Das Sicherheitsproblem nämlich beginnt in  
vielen Unternehmen schon da, dass gar nicht klar ist, welche Daten so  
wichtig sind, dass man sie vor unerlaubten Zugriffen sichern sollte.  
Eine weitere Schwierigkeit ist schließlich, dass die meisten  
Sicherungsmaßnahmen schlicht nicht ausreichen.“

Gerade in wirtschaftlich wenig optimalen Zeiten sollten ihr Know-How  
schützen, denn die Spione seien zahlreich, meint nicht nur Ermittler  
Brückmann. Laut „Spiegel Online“ schätzt der Bundesverfassungsschutz  
die Zahl allein der chinesischen Laien-Schnüffler in Deutschland auf  
30.000.

Nahezu jedes zweite deutsche Unternehmen wurde zwischen 2005 und 2007  
Opfer von Wirtschaftskriminalität. Das ergab eine repräsentative  
forensische Erhebung des renommierten Wirtschaftsdienstes  
PricewaterhouseCoopers. Der Gesamtschaden beträgt Milliarden, für das  
einzelne Unternehmen können die Delikte schwerwiegende Folgen haben.  
Oft werden die Taten nicht früh genug erkannt, können die Täter nicht  
überführt werden.

Grund dafür ist allzu oft, dass in den Unternehmen selbst  
Unregelmäßigkeiten nicht auffallen oder bereits eingesetzten  
Ermittlern die wesentlichen Grundlagen in Betriebswirtschaft,  
Buchführung und den Lehren des Geschäftsverkehrs fehlen, die  
unabdingbar sind, um Indizien für Wirtschaftsdelikte zu erkennen. Das  
betrifft Ideendiebstahl durch Industriespionage ebenso wie  
Bereicherung an Firmenkapital durch  Unterschlagung und  
Lohnfortzahlungsbetrug durch falsche Krankmeldungen. Nur wer das  
nötige Know-How von geltender Rechtslage einerseits und betrieblichen  
Abläufen andererseits besitzt und zudem sein Wissen mit  
kriminalistischen Techniken zu verknüpfen weiß, kann betrügerische  
Gewinnverschiebungen erkennen, Untreue ermitteln, Diebstahl aufdecken,  
Betrügereien aufspüren und Tat und Täterschaft gerichtsverwertbar  
beweisen.

 

Mehr Informationen finden Sie unter:

http://www.ermittlungenallerart.de

 

Detektei S.E.S ®


Alle Artikel von Detektei S.E.S ® anzeigen
Porträt von Detektei S.E.S ® anzeigen

Beachten Sie bitte unseren Haftungsausschluss!
 

QualitätsKompass Wuppertal


Biete


  • Zur Zeit keine Einträge

Suche


  • Zur Zeit keine Einträge

Filmportraits


Unsere Mitglieder stellen sich vor
» Filmportraits ansehen


Werbung